Kontakt

Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel

Umschulungen mit IHK-Abschluss

Als Kaufmann oder Kauffrau im Groß- und Außenhandel beschäftigen Sie sich überwiegend mit dem Einkauf von Waren und deren Weiterverkauf an Handels-, Handwerks- und Industrieunternehmen. Dabei haben Sie immer im Blick, ob nachgefragte Güter verfügbar sind und ob sie rechtzeitig geliefert werden können. Sie ermitteln einerseits die Bezugsquellen und andererseits den Bedarf an Waren. Dazu holen Sie Angebote ein, vergleichen Konditionen und führen Einkaufsverhandlungen mit Lieferanten – Sie steuern den gesamten Prozess des Warenflusses.

Arbeiten können Sie als Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel sowohl in Industrie-, als auch in Handelsunternehmen, beispielsweise im Lebensmittel-, Textil oder Modebereich, aber auch in der Automobilbranche oder der Metallverarbeitung – also überall, wo ein Experte für Warenwirtschaft und Zwischenhandel gefragt ist. Gefragt sind in diesem Beruf neben Freude an Mathematik u. a. auch Verhandlungsgeschick, Kommunikationsstärke und Kunden- und Serviceorientierung.

Inhaltliche Schwerpunkte

Die Umschulung beinhaltet alle für den Erwerb des offiziellen IHK-Abschlusses nötigen Inhalte gemäß dem bundeseinheitlichen Ausbildungsrahmenplan. Der theoretische Unterricht bei der DAA wird ergänzt durch eine Praxisphase in einem ausbildungsberechtigten Unternehmen.

  • Einkauf und Verkauf
  • Werbung
  • Allgemeine Verwaltung und Organisation
  • betriebliches Rechnungswesen/Finanzbuchhaltung
  • Personalwesen

Ablauf

Die Umschulung zum/zur Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel wird im dualen Block-System durchgeführt: Die theoretische Ausbildung findet bei der DAA statt, den fachpraktischen Teil absolvieren Sie in einem Betriebspraktikum (ca. sechs bis acht Monate) bei einem ausbildungsberechtigten Unternehmen. Flankierend zu Ihrer Umschulung erhalten Sie ein auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes persönliches und berufliches Coaching sowie Bewerbungstraining. Vor den Abschlussprüfungen unterstützen wir Sie mit einer intensiven Prüfungsvorbereitung.

Insgesamt dauert die Umschulung in Vollzeit knapp zwei Jahre.

Lernformen

Bei der DAA lernen Sie mit dem richtigen Methoden-Mix. Sie erhalten Unterricht von erfahrenen Lehrkräften und besuchen Workshops zur Vertiefung schwieriger Themen in kleinen Lerngruppen. Auch digitales Lernen ist Teil Ihrer Umschulung bei der DAA. In virtuellen Klassenzimmern nehmen Sie an Webinaren teil. Diese werden von unseren Expert*innen zu den wichtigsten Fachthemen regelmäßig online gehalten. Auch eine Lernplattform steht Ihnen zur Verfügung. Hier können Sie jederzeit und an jedem Ort Lernmodule zu Ihrem neuen Berufsbild bearbeiten und sich den Stoff in Ihrem eigenen Lerntempo aneignen.

Stets an Ihrer Seite sind unsere engagierten Lernberater*innen. Bei fachlichen, organisatorischen und persönlichen Fragen sind sie jederzeit für Sie da. Durch den Mix aus persönlicher Betreuung, analogen und digitalen Lernformen entsteht eine motivierende Lernatmosphäre. So gelingt es Ihnen, während Ihrer Umschulung stets am Ball zu bleiben.

Voraussetzungen

  • mindestens 18 Jahre
  • Schulabschluss
  • ausreichende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Fördermöglichkeiten

Die Umschulungen der DAA Rosenheim werden staatlich gefördert – zum Beispiel mit einem Bildungsgutschein, siehe Fördermöglichkeiten.

Information und Beratung

Gerne informieren und beraten wir Sie persönlich zu allen Fragen rund um das Thema Umschulung.